Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Neophyten finden und verarbeiten

28. April 2018

Geburtstagsüberraschung für eine Freundin. 

Königlich Speisen und mehr war das Motto des Tages. 

Geplant war Folgendes:

  • Löwenzahn-Käsekuchen
  • Traumtaschen mit Löwenzahnblüten-Füllung
  • Löwenzahn-Flammkuchen
  • Massage-Duftölkerze
  • Giersch-Pastinaken-Suppe
  • Gierschmuscreme
  • Geisfuss-Pesto auf Kräcker
  • Giersch-Salz-Peeling
  • Knöterich-Chutney
  • Knöterich-Stängel-Vase
  • Salat von Wildkräutern  und zarten Blättern der Bäume
  • Goldrutensprossen in Blätterteig mit Knoblauchraukensoße

Los ging es. Bei Sonnenschein und trockenen Wiese und nach Sonne und Wärme  der letzten Tage blühte der Löwenzahn im Überfluss. Giersch, Knoblauchsrauke, Bärlauch, Sauerampfer, Gänseblümchen und Co. und die jungen Blätter der Bäume waren schnell gefunden und gepflückt.  Auch der Knöterich hatte nur fünf Tage gebraucht um von "sieht man fast noch nicht" auf einen Meter zu kommen.              Jeweils zu zweit widmeten wir uns der Zubereitung.                                                                                                                                                      Die Giersch-Pastinaken-Suppe war schnell zubereitet und bekam von allen das Prädikat: LECKER                                                                  Ebenso der Salat aus Wildkräutern.  Die hartgekochten Eier mit der Gierschmuscreme wurde da schon differenzierter beurteilt. Sehr lecker war das Geisfuss(Giersch)-Pesto.                                                                                                                                                                            Die Füllung der Traumtaschen wurde nicht fest. (Die Zeit war zu kurz). Der Flammkuchen war ok. Sehr lecker waren die Goldrutensprossen im Blätterteig. Der Löwenzahn-Käsekuchen beendete das "königliche Mahl" . Das Knöterich-Chutney haben wir weggelassen.

Zum Abschluss bekam jede noch eine Handmassage , eine Löwenzahn-Duftölkerze und ein Glas mit dem Giersch-Salzpeeling.

 

Fazit: Es war eine gute Erfahrung und hat viel Spaß gemacht. Vieles war in einer Zeit von vier Stunden gut zu händeln, anderes braucht Vorbereitung. Auf alle Fälle wäre weniger besser gewesen.      

Bildergalerie